First sailing with the Suvarov

Ouuu, how great it felt ! Finally on the way again. Beautiful !! Unexpectedly everything went exactly as planned. I finished storing the stuff, I brought from the Rancho Relaxo, got the dinghy up and got ready to sail. At 1pm I left the anchorage and sailed through the southern pass towards the open sea.

The wind soon picked up and the Suvarov soon was gliding along with six knots with a steady breeze from NE. No chaos on the inside and everything fine on the outside. Despite constant rain, the sail was really lovely. At 17:30pm I arrived at the Opunohu Bay in Moorea and threw the anchor in turquoise water. 100 points, perfect !!

This entry was posted in LosLocos, Pics, Sailing, Suvarov. Bookmark the permalink.

10 Responses to First sailing with the Suvarov

  1. Marco says:

    Dann wünsche ich angenehme Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  2. Olaf says:

    Frohe Weihnachten und viel Spaß mit dem neuen Schiff.

  3. Günther says:

    Hi Dave! Ein schönes Weihnachtsfest und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel mit dem neuen Schiff!

    Kann ich dir irgendwie einen Friseurgutschein zukommen lassen? :-) Oder bist du jetzt komplett auf Moitessier Spuren ;-)

    LG – trink für dich auch einen Bock!

  4. domino says:

    Yeeeeehhh !!!!! MEIN Moitessier !!!! love. gui

  5. domino says:

    hey hey hey,… mein Captain ist ein Einhandsegler jetzt !! OHO !!! kuss

  6. Jaaah, Segeln ist ein Super Weihnachtsgeschenk, ne? Und wie schön, dass sie so gut läuft. War auch mal 2 Std ‘draußen’ aufm Rio, geht noch alles! Entspannte Tage und nen guten Rutschschsch, Jens

  7. Mike / NUBIA says:

    …Glückwunsch zum neuen Schiff und Guten Rutsch!

  8. Du hast dir da ja einen gemütlichen Pelz ans Kinn gehängt.
    Ruder hart voraus, alles auffieren und gut ins Neue Jahr rutschen!
    Alles Liebe!
    Fair winds

    Deine Hikers

    • dafdaf says:

      Vielen liebe Dank !! Ich hoffe, ihr seid auch gut gerutscht.
      Sobald der richtige Wind blaest schnappe ich mir die Heckenschere und werde dem Ruebezahl zu Leibe ruecken. Langsam wird’s mir zu warm da drunter. Heh.

      • Tja, wie das hier halt so ist: Die letzten 5 Sek. des alten Jahres frierst du im Regen am Sektglas fest, kaum im Neuen Jahr angekommen explodieren dir die Fingernägel und du hast ein Knalltrauma. Beim ersten Tageslicht kannste um 1600 dann den ganzen nassen Papierscheiß aus der spießigen Gartenhecke zupfen.

        Apropos Hecke: Lass dran, alter Salzrücken, versuchs mit Kühlrippen reinschneiden.

        Volker

Comments are closed.